Montag, 29.06.2015 Kategorie: Altersvorsorge Autor: André Schmidt

In 9 Schritten zur effektiven Altersvorsorge

Über Altersvorsorge denken wir viel zu wenig nach. Einerseits ist dies verständlich, denn das Thema ist sehr komplex. Außerdem sagt man sich immer wieder, dass die Rente noch weit weg ist und noch genug Zeit bleibt, um zu sparen. Doch gerade das ist falsch. Wir haben 10 Tipps für Sie erarbeitet, die das Thema zwar nicht weniger kompliziert machen, aber dabei helfen, es richtig und sinnvoll anzugehen.

1) Vor Vertragsabschlüssen richtig informieren

Es gibt hunderte Vorsorgemodelle und Sparpläne. Davon den richten Plan auszusuchen, der zu den eigenen Bedürfnissen und Lebensumständen passt, ist nicht einfach, aber dafür umso wichtiger, wenn es darum geht, sein Geld langfristig effektiv anzulegen. Die meisten Menschen recherchieren lange und ausgiebig, wenn es um den Kauf eines Autos, Computers oder die nächste Reise geht. Auch bei der Altersvorsorge sollten Sie sich nicht blind auf Ihren Berater verlassen, sondern ebenfalls selbst recherchieren. Schließlich geht es um Ihr Geld und Ihre Rente. Aus Fehlabschlüssen herauszukommen, ist schwierig und mit teilweise hohen finanziellen Verlusten verbunden. Legen Sie das Geld stattdessen lieber sinnvoll an.

2) Nicht nur die finanzielle Absicherung ist wichtig

Der Hauptfokus eines Berufstätigen liegt natürlich auf der finanziellen Sicherheit im Alter. Aber was ist, wenn Sie krank oder pflegebedürftig werden? Oder schlimmer: Falls Sie sterben? Wer regelt dann Ihre Finanzen? Wer soll im Falle des Falles Ihre medizinischen Entscheidungen treffen? Für solche Fälle sollten Sie an eine Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und an ein Testament denken. Das gibt Ihnen nicht nur die Sicherheit, dass so gehandelt wird, wie Sie es wünschen, sondern kann Ihren engsten Vertrauten auch einige schwere Entscheidungen abnehmen.

3) Vertrauen Sie einem kompetenten Berater

Bei der Entscheidung für das eine oder andere Vorsorgemodell ist es wichtig, Ihre Familie und Vertrauten mit einzubeziehen. Doch Sie sollten sich nicht nur auf deren Rat verlassen. Ein erfahrener Finanzberater kennt sich besser mit den vorhandenen Vorsorgeoptionen aus. Und nur er kann in Haftung genommen werden, falls etwas nicht stimmt. Dazu werden Versicherungen und Vorsorgeprodukte dokumentiert.

4) Passen Sie die Vorsorge an Ihre Lebensumstände an

Je nach Ihrer finanziellen und familiären Situation können unterschiedliche Vorsorgemodelle für Sie sinnvoll sein. Was für Ihren besten Freund oder Ihre Arbeitskollegen optimal ist, muss das nicht automatisch auch für Sie sein. Auch Ihr Alter spielt bei der Vorsorge eine wichtige Rolle. Sind Sie kurz vor dem Ruhestand, empfehlen sich andere Modelle, als wenn Sie gerade erst ins Berufsleben einsteigen. Lassen Sie sich professionell beraten und treffen Sie ihre Entscheidung nicht nur basierend darauf, was für andere funktioniert.

5) Erkennen Sie schwarze Schafe

Es gibt viele Berater, die Versicherungen und Sparmodelle an den Mann bringen wollen, weil sie dafür Provisionen bekommen. Sie erkennen sie daran, dass sie nicht auf Ihre persönliche Situation eingehen oder immer wieder ein bestimmtes Produkt anpreisen. In solchen Fällen sollten Sie Vorsicht walten lassen. Am besten entgehen Sie Fehlern aus einer Falschberatung, wenn Sie sich im Vorfeld schon einmal selbst informieren. Denn so können Sie leichter ein schwarzes Schaf enttarnen.

6) Verlieren Sie nicht den Überblick

Wer zu viele Verträge bei zu vielen Beratern abschließt, verliert schnell den Überblick. Streuen Sie ihr Vermögen über einige wenige unterschiedliche Anlageformen, sodass sie den Überblick behalten können. Achten Sie darauf, dass die Produkte individuell auf Sie abgestimmt sind und ganzheitlich zu Ihren Zielen passen. Ein Bausparvertrag lohnt sich zum Beispiel nur, wenn Sie wirklich vorhaben, ein Haus zu bauen. Langfristig ist zum Beispiel die Investition in eine Immobilie die bessere Wahl für einen sorgenfreien Ruhestand.

7) Nicht wahllos Versicherungen abschließen

Während einige Versicherungen essenziell wichtig sind, sind andere überflüssig. Auch Ihr Alter spielt eine Rolle bei der Entscheidung, welche Versicherung Sie abschließen sollten. Unbedingt empfohlen sind generell eine private Haftpflichtversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Ebenfalls ist es sinnvoll, einen Pflegefall abzusichern.

8) Vermeiden Sie Risiken

Vermeiden Sie riskante Anlagen, wenn Sie im Alter gut versorgt sein wollen. Zwar können Ihnen spekulative Investitionen viel Geld einbringen, doch im schlimmsten Fall können Sie damit mehr Geld verlieren, als Sie investiert haben. Wenn Sie dennoch nicht auf Aktien, geschlossene Fonds oder Genussscheine verzichten wollen, sollten Sie zusätzlich noch auf andere, sichere Anlageformen setzen, um auf Nummer sicher zu gehen.

9) Setzen Sie nicht alles auf eine Karte

Sparformen, die einst als sicher und rentabel galten, sind heute teilweise nicht mehr das Papier wert, auf dem der Vertrag geschrieben wurde. Die besten Beispiele hierfür sind Riester-Verträge, Lebensversicherungen und Bausparverträge. Niedrige Zinsen, hohe Gebühren und unmöglich erreichbare Bedingungen machen die einst so beliebten Vorsorgeprodukte zu einem schwarzen Loch für Ihr Geld. Verteilen Sie ihr Vermögen stattdessen auf einige ausgewählte Anlageformen, die Ihnen eine sichere Rendite bringen. Am besten geeignet für die langfristige Altersvorsorge ist die Investition in Sachwerte wie Immobilien, die sich bei einer Vermietung quasi selbst finanzieren und ihren Wert über die Jahre sogar noch steigern können.

Wenn Sie nach einem professionellen und unabhängigen Ansprechpartner für Ihre Altersvorsorge suchen, ist A.S. management. eine zuverlässige Wahl. Wir managen Sie und Ihr Vermögen ein Leben lang. Vereinbaren Sie gleich Ihren ersten, kostenfreien Gesprächstermin mit uns.

Über den Autor

André Schmidt

André Schmidt

André Schmidt ist der Inhaber von A.S. management. und berät Kunden seit vielen Jahren rund um Vermögensmanagement und private Altersvorsorge.

Alle Einträge von André Schmidt

Kommentare

comments powered by Disqus
Render-Time: 0.203907